Chrysanthemen gibt es in zahlreichen Sorten. Wie Margeriten und Astern gehören sie zu den Korbblütlern. Je nach Sorte haben sie unterschiedliche Wuchshöhen und Blütezeiten. Vor allem in Spätsommer und Herbst sind sie als Kübelpflanze und Schnittblumen sehr präsent.

Einige Sorten blühen bis in den November hinein und können auch gut durch den Winter gebracht werden. Dafür schneidet man sie ein paar Fingerbreit über der Erde zurück und stellt den Pflanzkübel leicht abgedeckt an einen möglichst geschützten Ort, z. B. direkt an die Hauswand.
Am besten hält man die Erde immer feucht, aber nicht triefend nass ist.

Chrysanthemen, zauberhafter Blickfang

Fast 5.000 verschiedene Sorten an Chrysanthemen soll es geben. Kein Wunder, dass sie da fast unbegrenzte Möglichkeiten als floraler Blickfang bietet. Von ganz kleinen, zarten bis zu spinnenartigen Blütenköpfen, von edlem Weiß bis zu kräftigem Gelb, ob warme Herbsttöne oder Nuancen in Rosa – für uns als Floristen beflügelt die Chrysantheme immer wieder aufs Neue die Phantasie.

In unseren frühherbstlichen Blumensträußen haben wir verschiedene Farbwelten für Sie gestaltet. Mit Rosen, Ährenbündel, Hypericum, Sedum oder Gerbera sind unsere Sträuße schon die ersten frühen Herbstboten, die mit ihrer Blütenpracht lange Freude machen.
Garantiert eine schöne Geschenk-Idee!

0